Die Märchenstunde

Wir lesen weiter.

MSP017 – Die drei Federn

Ein letzter Rest Sommer wartet auf euch in dieser Folge (womit ich geschickt abfälsche, dass die Folge ziemlich spät rauskommt): Wir reden über Urlaube am anderen Ende der Welt, merkwürdige Gringos und sehr einfache Aufgaben, die den Dudes dieses Märchens ein bißchen zu auffällig in den Schoß fallen. Außerdem geht es um alle möglichen und unmöglichen Fleischsorten (go vegi!) und bäuerliche Traditionen, so es sie denn überhaupt gibt.

Shownotes

Quelle: “Die drei Federn” (1850), Kinder- und Haus-Märchen, Band 1. (Wikisource)

Skip the Gelaber: Das Märchen geht los bei Min. 21:45

– Peru und seine Verkehrsstruktur  (und immer dran denken: Flugkompensation kann helfen)

– Link fast nur wegen tollem Artikeltitel ausgewählt, irgendwas mit Bäumen

– Lima, die Stadt im Nebel, Inkas und Kolonialismus, Kulturverständnis und Anden-Trail,

Machu Picchu und der echte Berg, der mittlerweile so voll ist, dass er nen Türsteher bekommt

Höhenkrankheit blieb auch nicht aus, und wenn euch eh schon chlecht ist, bitte auf die URL gucken *wein*, hier nochmal mit Erklärung, denn wonach schmecken die meisten Fleischsorten?

– Verwirrung im schottischen Hotel (Little Britain)

– ein bißchen Mathe a la Normalverteilung mit Gauß

– magisches Krötenwissen a.k.a. weise Alte

Mails und Hinweise: maerchenstunde-podcast@googlemail.com

Abschlusssong: “Autumn Leaves2” (adapted) unter Personal License via Audeeyah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.