Die Märchenstunde

Wir lesen weiter.

MSP013 – Dornröschen

Schlaf macht jung – oder was will uns das Märchen von dem verpennten Dornröschen wirklich sagen? Dass man einer Prophezeiung nicht entgehen kann? Dass man mal lieber etwas mehr von guten Geschirr braucht und seine Partygäste besser nicht verprellt? Oder dass ein wenig Basiswissen in Botanik auch nie schaden kann? Wir lernen auch etwas über diverse Tugenden und wie man einen Einbaum herstellt. Ziemlich praktisch also, das Ganze. Und falls ihr noch nicht eingeschlafen seid, freuen wir uns über eure Skizzen.

Shownotes

Quelle: “Dornröschen”, Kinder- und Haus-Märchen, Band 1. (Wikisource)

– Was Babys so brauchen (und was eher nicht): Das Leben des Brian
– Huiui, jetzt wirds moralisch: Die diversen Tugenden und der guten alten Hildegard von Bingen (Wiki-Link stattKloster-Schleichwerbung) und der edle achtfache Pfad des Buddhismus
-Wie eine Spindel funktioniert (wir hatten fast Recht)

Einbaum herstellen – man weiß nie, wann man das Wissen mal braucht.

– Wie lange kann man eigentlich schlafen? SPON deckt den Mythos auf! Und noch mehr Schlaftipps fpür Kurzschläfer

Abschlusssong: “Autumn Leaves2” (adapted) unter Personal License via Audeeyah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.